10.04.2018

Funkspiel im Hofwiesenpark

Funkspiel im Hofwiesenpark war angesagt. Am frühen Samstag Vormittag ging es los.

In zwei Teams teilte sich die Jugendgruppe des OV Gera und liefen mehrere Stunden mit zwei Betreuern des NDC durch den Park. Jedes Team erhielt eine Karte des Hofwiesenpark Gera, ein Analog-Funkgerät und das Buchstabier-Alphabet. Um die jeweiligen Stationen des Funkspiels zu erreichen, erhielten die Teams unterschiedliche Koordinaten. Doch bevor Sie die Koordinaten für das nächste Ziel erhalten konnten, mussten Sie per Funk ein Passwort buchstabieren. Dabei kamen Passwörter wie "P"aula-"F"riedrich-"E"mil-"R"ichard-"D"ora oder "S"amuel-"P"aula-"I"da-"N"ordpol-"N"ordpol-"E"mil heraus. Um die jeweiligen Passwörter zu erhalten, galt es verschiedene Aufgaben zu lösen. Darunter mussten die Jugendlichen zwei Knoten im Seil lösen, während sie es auf keinen Fall mit der einen Hand loslassen durften, Bilder malen mit einem "Strippenzieher", blind einen Parcour durchlaufen und sich nur durch Rufe der Anderen fortbewegen oder ein Ei vor einem Sturz "retten". Die wohl schwerste und kniffligste Aufgabe unter allen war jedoch das "Spinnennetz". Nur mit Hilfe eines ausgefeilten Plans und der Kraft der Teammitglieder mussten alle versuchen durch das Netz zu gelangen, ohne ein Netzloch zweimal zu durchqueren. Dabei wurden Techniken wie das bloße Hochheben einer Person oder eine Räuberleiter genutzt.
Alles in Allem war es für die Kinder eine große Herausforderung. Sowohl körperlich als auch geistig. Sie konnten alle ihr Wissen auf eine spielerische Art und Weise unter Beweis stellen, jedoch stand immer das "Miteinander" und das Vertrauen zueinander im Vordergrund.

Julia Gibsun
Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.